Folgen Sie uns auf Facebook
Folgen Sie uns auf Instagram
ENZur englischen Website wechseln

sichtbar

60 Jahre Eigene Sammlung

Kunstmuseum Bochum, Bochum

© VG Bild-Kunst, Bonn 2020

Am 3. April 1960 wurde nach einer Umbauphase in der historischen Villa Marckhoff-Rosenstein die städtische Kunstgalerie Bochum eröffnet, aus welcher das Kunstmuseum Bochum hervorging.
Von Beginn an ist die Geschichte des Kunstmuseums Bochum von großem Engagement der Bürger*innen geprägt und spiegelt sich in Form von Schenkungen oder Unterstützung von Ankäufen in der städtischen Kunstsammlung wider. Nach langwierigen Umbaumaßnahmen wird das 60. Jubiläum mit der Eröffnung eines Traktes für die Dauerausstellung von Meisterwerken der eigenen Sammlung in der Villa begangen.
Hier werden u.a. Werke von Josef Albers, Francis Bacon, Willi Baumeister, Anton Corbijn, Oto Gutfreund, Ernst Ludwig Kirchner, Frantisek Kupka, Henry Moore, Catalina Pabón, Gerhard Richter, Toyen (Marie Čermínová) oder Ossip Zadkine permanent gezeigt und in spannende Dialoge gebracht.

Nach oben