Folgen Sie uns auf Facebook
Folgen Sie uns auf Instagram
ENZur englischen Website wechseln

Aktuelles

©Walter Schernstein

Wiedereröffnung Kunstmuseum Mülheim an der Ruhr am 25. Mai

Nach langjähriger Sanierung öffnet das Kunstmuseum Mülheim an der Ruhr am 25. Mai wieder seine Türen! 

Das Kunstmuseum Mülheim an der Ruhr ist mit seiner Gründung im Jahr 1909 eines der ältesten Kunstmuseen im Ruhrgebiet. Als Ort der Begegnung mit Kunst, der Reflexion und Inspiration eröffnet das Haus nun wieder mit einem großen Eröffnungsfest und der zweiteiligen Sammlungspräsentation IM HERZEN WILD für das Publikum.

 

grosses eröffnungsfest 

Am 25. Mai gibt es von 11 bis 21 Uhr im und um das Museum ein vielfältiges Programm, tolle Mitmachaktionen, Führungen, Live-Musik und vieles mehr. Auf dem Platz vor dem Kunstmuseum sorgen auf einer Bühne musikalische Gäste für Stimmung, im Park neben dem Kunstmuseum gibt es mit dem AWO Spielmobil und einer Hüpfburg Spaß für Kinder. 

Im Kunstmuseum finden Sie Artguides, Gespräche mit der Museumsleitung und Kuratoren, magische Kurzführungen, offene Workshops und die neue Sammlungspräsentation.

 

Neue Sammlungspräsentation - IM HERZEN WILD

Mit der zweiteiligen Sammlungspräsentation IM HERZEN WILD kehren die Schätze des Museums in neuen, spannenden Konstellationen für das Publikum zurück. So werden erstmals die Werke der Klassischen Moderne aus der Städtischen Sammlung in der Ausstellung "Brücke – Bauhaus – Blauer Reiter" mit den Werken der Sammlung Ziegler in einen direkten Dialog treten, um die Kunst zu Beginn des 20. Jahrhunderts in unterschiedlichen motivischen Facetten zu beleuchten. Der zweite Teil "SAMMLUNG +" führt mit thematischen Räumen die Auseinandersetzung mit der Sammlung ab 1945 fort und öffnet zugleich das Museum für Kooperationen mit Künstler*innen und (Privat-)Sammlungen. Fantastische Figurationen leiten über zu imaginären Landschaften, grafische Meisterwerke der amerikanischen Pop Art blicken auf neue Horizonte, auf Konsumwelten, Massenmedien und Zeitgeschehen.

Das gesamte Festprogramm finden Sie hier:

www.kultur.muelheim-ruhr.de

 

Lehmbruck Museum / Dennis Stratmann

Internationaler Museumstag am 19. Mai 2024

Die Highlights der Ruhr Kunst Museen

Die RuhrKunstMuseen begehen den Internationalen Museumstag 2024 am 19. Mai unter anderem mit vielfältigen Programmen, spannenden Mitmachaktionen und freiem Eintritt oder Führungen.

Ein besonderes Highlight erwartet Besucher in Dortmund, denn das Museum Ostwall im Dortmunder U feiert sein 75-jähriges Jubiläum!
Von 12 bis 22 Uhr erwarten Sie kostenfreie Mitmach-Aktionen, freier Eintritt in die Sonderausstellung "Kopfüber in die Kunst" und eine Riesenparty im Foyer des Dortmunder U mit Musik, Drinks und Geburtstagstorte! Weitere Informationen zum Jubiläumsprogramm finden Sie hier.

Alle weiteren Angebote finden Sie hier in der Übersicht.


Lehmbruck Museum, Duisburg
Eintritt: Pay What You Want!

11.30 Uhr: Öffentliche Tastführung in der Ausstellung "SHAPE! Köper + Form begreifen"
14 Uhr: Sonntagsworkshop "Von der Berührung zur Form", Begleitprogramm zur Ausstellung "SHAPE! Körper + Form begreifen"
15 Uhr: Bei Anruf Kultur, Telefonführung durch die Ausstellung "SHAPE! Körper + Form begreifen"

Informationen zu den Veranstaltungen und der Anmeldung finden Sie hier.


MKM Museum Küppersmühle für Moderne Kunst, Duisburg
Kostenfreie Angebote, es fällt lediglich der Eintritt an

14 bis 17 Uhr: Workshop zum Thema Malerei ohne Pinsel
14 bis 15 Uhr: Themenführung: Von Korn zu Kunst

Anmeldung über www.museums-kueppersmuehle.de oder buchung@museum-kueppersmuehle.de.


LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen
Kostenfreie Führung, es fällt lediglich der Eintritt an

15 Uhr: Kuratorinnenführung mit Dr. Sarah Hülsewig durch die Ausstellung "HIPGNOSIS.BREATHE. Album Cover Art und Photo Design by Aubrey Powell & Storm Thorgerson. Celebrating 50 Years THE DARK SIDE OF THE MOON"


Josef Albers Museum Quadrat Bottrop
Kostenfreier Eintritt in alle Ausstellungen und kostenfreies Programm

13.30 bis 16.30 Uhr: Mitmachaktion für Klein und Groß - Haarige Mammuts aus Papier
Unabhängig von den Öffnungszeiten des Museums steht weiterhin die interaktive App zum Quadrat: Skulpturenpark zur Verfügung.


Emil Schumacher Museum, Hagen
Kostenfreier Eintritt, Führung ist kostenpflichtig

12.15 bis 13.15 Uhr: Öffentliche Führung im Emil Schumacher Museum: Emil Schumacher – „Durchbruch“ – Neuhängungen aus der Sammlung (5 Euro Führungsentgelt pro Person)
14 bis 16 Uhr: Offenes Atelier für Groß und Klein: Experimente mit Farbe und Material (Das Angebot ist kostenlos. Die Zahl der Teilnehmenden ist allerdings auf 15 Personen begrenzt. Wir bitten daher um pünktliches Erscheinen.)

Weitere Informationen und Anmeldung finden Sie hier.


Osthaus Museum Hagen
Kostenfreier Eintritt, Führungen sind kostenpflichtig

16.30 bis 17.30 Uhr: Öffentliche Führung im Osthaus Museum: „Geschichte des Osthaus Museums“

Weitere Informationen und Anmeldung finden Sie hier.


Skulpturenmuseum Marl
Kostenfreier Eintritt, Führungen sind kostenpflichtig

11.30 Uhr: geführter Spaziergang zu der Kunst im Stadtraum im Quartier Mitte
14 Uhr: Sonderführung durch den Park der Paracelsus-Klinik
16 Uhr: Führung durch die Ausstellung "Stefanie Klingemann: PROGRESS"

Weitere Informationen zu den Führungen und zur Anmeldung finden Sie hier.


Kunsthalle Recklinghausen
Eintritt und Programm kostenfrei

12 Uhr: öffentlichen Führung der Kunstvermittlerin Nora Langen durch die Ausstellung "Søren Aagaard. Kunstausstellung der Ruhrfestspiele 2024"
12 bis 14 Uhr: Ausstellung der Griffelkunst-Vereinigung im Kabinett der Kunsthalle 
14.30 Uhr: kreatives Programm für Kinder und Familien mit der Kunstvermittlerin Nora Langen 

Weitere Informationen und Anmeldung finden Sie hier.


Im Gustav-Lübcke-Museum Hamm trifft am 18. Mai der Internationaler Museumstag auf den Weltbienentag
Kostenfreies Programm für Familien

11.00-13.00 Uhr: "Kreative Bienenwelt" - Do it yourself Filzworkshop für Anfänger und Fortgeschrittene 
11.30-15.30 Uhr: Bienen Roboter auf Mission - Hilf dem Bee-Bot bei der Honigproduktion
12.00-14.00 Uhr: Summ, Summ, Summ, Bienchen summ herum - Fröhliche Geschichten rund um die Biene für Kinder ab 4 Jahre 

13.00-13.45 Uhr: Auf den Spuren der Biene im Museum - Museumsführung mit anschließender Honigverkostung

13.30-15.30 Uhr: "Kreative Bienenwelt" - DIY Filzworkshop für Anfänger und Fortgeschrittene 

Weitere Informationen zum Programm finden Sie hier.

 

Ruhr Kunst Museen erhalten Förderzusage für neues Bildungsprojekt

Die RuhrKunstMuseen erhalten Förderzusage der RWE Foundation für ihr Projekt "RuhrKunstbewegt" in dem Bildungsangebote für Kinder und Jugendliche, die in einem einkommensschwachen Umfeld aufwachsen, entwickelt werden. Die Teilnehmer:innen suchen sich Kunstwerke der beteiligten Museen aus und nähern sich diesen mithilfe anderer künstlerischer Formen, beispielsweise Tanz, Musik oder Schauspiel, an.

Die RWE Foundation fördert das Projekt mit rund 758.000 Euro von 2024 bis 2026.

Die RuhrKultur.Card 2024 ist da!

Ein Jahr, eine Karte – über 50 Kulturhighlights

 

Die neue RuhrKultur.Card macht's wieder möglich: ein Jahr lang kann die gesamte kulturelle Vielfalt der Metropole Ruhr eintrittsfrei oder ermäßigt entdeckt werden. Mit dabei sind sowohl altbekannte als auch neue Partner der RuhrKunstMuseen, RuhrBühnen und der Route Industriekultur sowie Kultur-Events. Verkaufsstart ist der 8. November 2023.

Auch im Jahr 2024 eröffnet die RuhrKultur.Card allen Kulturbegeisterten die Tore zur gesamten Vielfalt des Ruhrgebiets. Sei es Kunst in beeindruckenden Museumsbauten, mitreißende Performances in Theatern und bei Festivals oder der rau-herzliche Charme der Industriedenkmäler entlang der Route Industriekultur: zu mehr als 50 Erlebnissen, von aufregend bis inspirierend, ermöglicht die RuhrKultur.Card Zugang. Die Karte gibt es sowohl im analogen Scheckkartenformat als auch als digitale eCard, welche allerdings nur über den Webshop erhältlich ist.

 

Kulturelle Schätze in jeder Form und für jeden Geschmack

Von Kunst des 19. Jahrhunderts, der Moderne, bis hin zur Gegenwart ist bei der RuhrKultur.Card für jede:n etwas dabei. Die hochkarätigen Museen und Galerien beeindrucken dabei nicht nur durch ihr "Inneres", sondern auch ihr "Äußeres" selbst ist einen Besuch wert: So wandeln Besucher:innen durch Ausstellungen in sowohl außergewöhnlicher als auch vielfältiger architektonischer Kulisse, wie etwa einem ehemaligen Getreidespeicher, dem MKM Museum Küppersmühle für Moderne Kunst, oder in einem ehemaligen Hochofenwerk durch die beeindruckenden Ausstellungen von Phoenix des Lumières. Mit der RuhrKultur.Card gibt es einmalig freien Eintritt bei allen teilnehmenden Museen und Galerien.

In insgesamt neun Ruhrgebietsstädten warten außerdem elf Bühnen - darunter das Schauspielhaus Bochum oder das Theater Duisburg - darauf, entdeckt zu werden. Die Spielpläne sind so facettenreich wie die Metropolregion selbst und umfassen Programme aus den Sparten Schauspiel, Performance, Oper, Ballett, Modern Dance bis hin zu Musicals. Weitere Wow-Momente garantieren Kultur-Events wie etwa das Klavier-Festival Ruhr, wo den bezaubernden Klängen von Meister-Pianist:innen gelauscht werden kann, oder die Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen, die jedes Jahr aufs Neue die innovativsten und hochkarätigsten Werke küren. Egal ob Festival oder Theatervorstellung, Card-Inhaber:innen erhalten 50 Prozent Rabatt auf ein Ticket ihrer Lieblingsstücke und –events.

 

"25 Jahre Route"

Das Jahr 2024 steht im Kulturraum Ruhr ganz im Zeichen der Route Industriekultur, denn diese feiert ihr 25-jähriges Jubiläum. Zwischen Emscher, Lippe, Rhein und Ruhr erstreckt sich über 400 Kilometer eine spektakuläre Vielfalt aus alten Industriedenkmälern, atemberaubenden Panoramen sowie schönen Bergbausiedlungen und alten Arbeiter-Kolonien. Ausgewählte Industriekultur-Partner gewähren im Rahmen der RuhrKultur.Card einmalig freien Eintritt zu einer Vielfalt von Erlebnissen: auf den Spuren der Bergleute in Industriemuseen oder bei spannenden Führungen über und unter Tage. Und weil "25 Jahre Route" eindeutig ein Grund zur Freude sind, lädt die berühmte Nacht der Industriekultur - die ExtraSchicht - ein, das kulturelle Erbe des Ruhrgebiets gebührend zu feiern. Mit der RuhrKultur.Card gibt es einmalig 50 Prozent Rabatt auf das Ticket.

 

Infos zu Karte und Verkaufsstellen

Die RuhrKultur.Card 2024 kostet einmalig 49 Euro und ist ab dem 8. November 2023 als Jahreskarte für Kulturfans – und alle die es werden wollen – sowohl über den Webshop unter www.ruhrkulturcard.shop, als auch telefonisch beim Service Center unter 01806 181650 (20 Cent/Verbindung aus allen dt. Netzen) verfügbar. Des Weiteren kann sie vor Ort bei einer Reihe von Verkaufsstellen direkt erworben werden. Diese sind online unter www.ruhrkulturcard.de aufgeführt. Auf der Webseite sind darüber hinaus die teilnehmenden Partner und ihre Angebote im Detail einsehbar.


Die Ruhr Tourismus GmbH ist Projektträger der Card und Marketingpartner der Netzwerke RuhrKunstMuseen und RuhrBühnen, deren facettenreiches Angebot mit der Karte gebündelt wird. Mit der RuhrKultur.Card wird darüber hinaus die vielfältige Kulturlandschaft der Metropole Ruhr für jede:n erlebbar gemacht.

Ruhr Kunst Museen bestätigen die amtierenden Netzwerk-Sprecher*innen

Auf der Plenumssitzung der RuhrKunstMuseen im September wurden Peter Gorschlüter, Direktor des Museum Folkwang in Essen, und Regina Selter, Direktorin des Museum Ostwall im Dortmunder U, durch die Vertreter*innen der 21 RuhrKunstMuseen als Netzwerk- Sprecher*innen einstimmig wiedergewählt. Dies unterstreicht die gute Zusammenarbeit der letzten drei Jahre im Netzwerk.
Als Sprecher*innen werden Gorschlüter und Selter auch die nächsten drei Jahre eine wichtige Rolle bei der Förderung und Entwicklung der Museumslandschaft im Ruhrgebiet übernehmen. Sie agieren als Verbin-dungsglieder zwischen den verschiedenen Kunstmuseen und vertreten deren gemeinsame Interessen.

Nach oben

Cookie-Richtlinie

Wir verwenden Cookies, um dir ein optimales Website-Erlebnis zu bieten. Durch Klicken auf „Alle Akzeptieren“ stimmst du dem zu. Unter „Ablehnen oder Einstellungen“ kannst du die Einstellungen ändern oder die Verarbeitungen ablehnen. Du kannst die Cookie-Einstellungen jederzeit im Footer erneut aufrufen. 
Datenschutzerklärung | Impressum

Cookie-Richtlinie

Wir verwenden Cookies, um dir ein optimales Website-Erlebnis zu bieten. Durch Klicken auf „Alle Akzeptieren“ stimmst du dem zu. Unter „Ablehnen oder Einstellungen“ kannst du die Einstellungen ändern oder die Verarbeitungen ablehnen. Du kannst die Cookie-Einstellungen jederzeit im Footer erneut aufrufen. 
Datenschutzerklärung | Impressum