News

21.03.2019

Wie können räumliche und soziale Stadtgefüge für die kulturelle Bildungsarbeit erschlossen werden und in museale Vermittlungsprogramme integriert werden?

Das Kooperations- und Vermittlungsprogramm RuhrKunstNachbarn ermöglicht seit 2017 Schulklassen die Auseinandersetzung mit den RuhrKunstMuseen, ihren Sammlungen und dem urbanen Raum. Im Rahmen der Tagung soll diese einzigartige Projektarbeit vorgestellt und mit Hilfe von praktischen Workshops selbst erkundet werden.

Gemeinsam mit Akteurinnen und Akteuren kultureller Bildung und schulischer Bildungsarbeit werden Vermittlungsstrategien und Ansätze entwickelt um das Potential des urbanen Umfelds wahrzunehmen und zu nutzen.

Weitere Informationen zum Programm finden Sie hier.

02.12.2018

Mit der neuen Jahreskarte von Ruhr Tourismus erhalten Kulturbegeisterte und solche die es werden möchten vom 1. Januar bis 31. Dezember 2019 einmalig freien Eintritt in alle 20 RuhrKunstMuseen und jeweils ein Vorstellungsticket zum halben Preis bei den 11 RuhrBühnen. Darüber hinaus bietet die Card 50 Prozent Rabatt auf je ein Vorstellungsticket für die Festivals Ruhrtriennale, Internationale Kurzfilmtage Oberhausen und Ruhrfestspiele Recklinghausen.

Exklusiv erhält jeder Kartenkäufer gratis den RuhrKultur.Guide on top, der entlang der Kulturangebote durch die Region führt. Museen, Bühnen und drei der wichtigsten Kulturfestivals der Metropole Ruhr als teilnehmende Partner ermöglichen ein vielseitiges, bereicherndes, städteübergreifendes Kulturjahr 2019.

Mehr Informationen und Bestellung unter www.ruhrkulturcard.de

30.10.2018

Die Museum Folkwang App ermöglicht mit der 44 Meisterwerke-Tour, der Highlight-Tour oder dem Vincent van Gogh-Spezial ein spannendes Eintauchen in die Kunstsammlungen des Hauses. Darüber hinaus leitet die interaktive Karte in einem Parcours vom 19. Jahrhundert bis in die Gegenwart durch das Museum. Ganz intuitiv erschließt sich der Rundgang mittels der Beacon gesteuerten Discovery Funktion. Zu mehr als 40 Folkwang-Werken bieten die Abbildungen und Begleittexte wichtige Details und Hintergrundwissen.

Auch für die aktuelle Sonderausstellung "Unheimlich real. Italienische Malerei der 1920er Jahre" gibt es eine Tour. Die Audiotracks wurden vom Schauspieler Rafael Banasik eingesprochen.

Die App ist kostenfrei für iOS im Apple App Store oder für Android im Google Play Store erhältlich. Sie ist in den Sprachen Deutsch und Englisch abrufbar und sowohl im Museum als auch zuhause nutzbar.