News

30.10.2018

Im November 2018 beginnt die umfangreiche Sanierung des Gebäudes der Alten Post, in dem das Kunstmuseum Mülheim an der Ruhr seit 1994 beheimatet ist. Erneuert werden die Klimatechnik und der Brandschutz. Voraussichtlich Mitte 2020 wird das Museum wieder in die rundum erneuerte ehemalige Hauptpost einziehen können.

Während der Sanierung zeigt das Kunstmuseum in der Mülheimer Innenstadt auch weiterhin Flagge für die Kunst. Unterstützt vom Förderkreis für das Kunstmuseum Mülheim an der Ruhr e. V. bezieht es gemeinsam mit dem Museumsshop ein leerstehendes Ladenlokal in der Mülheimer Innenstadt, um dort das MUSEUM TEMPORÄR zu betreiben. Die Eröffnung findet am Samstag, 10. November 2018, um 10:00 Uhr statt.

Wenn auch ohne seine bedeutenden Kunstsammlungen, die gut gesichert eingelagert sind, wird es am neuen Standort kleinere Ausstellungen und Veranstaltungen geben. Auch ein neues partizipatives Ausstellungsformat ist geplant. Einen wichtigen Stellenwert nimmt weiterhin die Kunstvermittlung ein. Ab 2019 stehen geführte Stadterkundungen zu Kunst und Architektur im öffentlichen Raum auf dem Programm. Mit großformatigen Platzgestaltungen von Otto Herbert Hajek und Ernst Rasche, dem im Rathaus zugänglichen Mosaik von Heinrich Siepmann, Arbeiten von Diethelm Koch, Peter Könitz, Werner Nekes und Robert Schad bieten sich vielfältige Anknüpfungspunkte, um sich dem Stadtraum kunst- und architekturgeschichtlich zu nähern und Entdeckungen zu tätigen.

30.10.2018

Die Museum Folkwang App ermöglicht mit der 44 Meisterwerke-Tour, der Highlight-Tour oder dem Vincent van Gogh-Spezial ein spannendes Eintauchen in die Kunstsammlungen des Hauses. Darüber hinaus leitet die interaktive Karte in einem Parcours vom 19. Jahrhundert bis in die Gegenwart durch das Museum. Ganz intuitiv erschließt sich der Rundgang mittels der Beacon gesteuerten Discovery Funktion. Zu mehr als 40 Folkwang-Werken bieten die Abbildungen und Begleittexte wichtige Details und Hintergrundwissen.

Auch für die aktuelle Sonderausstellung "Unheimlich real. Italienische Malerei der 1920er Jahre" gibt es eine Tour. Die Audiotracks wurden vom Schauspieler Rafael Banasik eingesprochen.

Die App ist kostenfrei für iOS im Apple App Store oder für Android im Google Play Store erhältlich. Sie ist in den Sprachen Deutsch und Englisch abrufbar und sowohl im Museum als auch zuhause nutzbar.

01.08.2018

Bestellen Sie jetzt kostenlos den aktuellen Ausstellungskalender und erhalten alle Ausstellungen der 20 RuhrKunstMuseen von August bis Dezember 2018 übersichtlich in einem Heft.

 

Hier bestellen!