Follow us on Facebook
Follow us on Instagram
DESwitch to German Website

Ulrich Meister

Die Poesie der Dinge

Kunsthalle Recklinghausen, Recklinghausen

© Ulrich Meister

Ulrich Meister (*1947) feierte seinen internationalen Durchbruch 1992 auf der Documenta IX in Kassel, als er scheinbar belanglose Alltagsdinge – ein Netz Kartoffeln, einen Wäscheständer mit daran hängendem Kleiderbügel –, mit präzisen poetischen Beschreibungen kombinierte und so das Verhältnis von Bild und Wort hinterfragte. Dieses Spannungsverhältnis fasziniert ihn bis heute. Seine Werke feiern die Ästhetik des Trivialen und stellen die philosophische Frage nach dem Wesen der Dinge.

Back to top