Follow us on Facebook
Follow us on Instagram
DESwitch to German Website

Lento furioso²

Skulpturen von Peter Nagel und Christoph Platz

Flottmann-Hallen Herne, Herne

© Christoph Platz

Stürmische Langsamkeit, langsame Raserei? Die Bildhauer Peter Nagel und Christoph Platz verorten ihre Tätigkeit in diesem Widerspruch, und Widersprüchlichkeiten begegnet man sowohl in ihren Werken als auch in einem übergeordneten Sinn in ihrer Idee von Skulptur.
Wird bei Peter Nagel oft das Hässliche schön, edel, manchmal anheimelnd naiv dargestellt, kleidet Christoph Platz das Traurige, Erschütternde in ein schönes, zuweilen fröhliches Gewand.
Als Künstler, die ihr Werk in vor allem in der Autonomie ihrer Ateliers bilden, feiern sie unentwegt die Größe der Bildhauerei in ihren überlieferten Formen, die sie meisterhaft beherrschen. Nagel in erster Linie als Plastiker, Platz als Holz-Bildhauer. Sie positionieren sich so im Widerspruch zum Mainstream der Kuratoren-, Event- und Auktionskunst – und stets mit einem ironischen Blick auf ihre Zeit.

Back to top