Follow us on Facebook
Follow us on Instagram
DESwitch to German Website

Faszination Papier

fascination paper

Gustav-Lübcke-Museum Hamm, Hamm

(c) Sigal Kolton
Vernissage
14. August 2022 11:30

Die Sonderausstellung zeigt wie ungeheuer wandelbar, facettenreich und unerschöpflich Kunst aus Papier ist.
Einunddreißig Künstlerinnen und Künstler aus dem In- und Ausland beteiligen sich an der Schau. Zu sehen sind u.a. Collagen, Skulpturen und Objekte, darunter präzise Faltstücke, Papierschnitte, Pappmachés, Geschnitztes aus Wellpappe und etliche Mixed Medias. Räumlich ausladende Installationen und Environments belegen nicht nur das künstlerische Interesse am Material, sondern zugleich auch das Zusammenwirken mit dem Ort. Es wird offenkundig, dass Kunst aus Papier nicht ausschließlich ein rein ästhetisches Faszinosum darstellt, sondern ebenso Anleihen macht bei Natur, Architektur und Mathematik. Darüber hinaus transportieren etliche Werke auch Botschaften über ethische, politische und soziale Fragen, die etwa Ausgrenzung, Unterdrückung und Gewalt betreffen. Kaum kann man sich beim Anblick der Arbeiten vor dem Respekt verschließen: Respekt vor der Geduld und dem unermüdlichen Fleiß sowie vor dem handwerklich virtuosen und einfühlsamen Umgang mit dem papiernen Material, aus dem sinnliche Schöpfungen mit hohem künstlerischen Niveau und überraschend spannenden Inhalten hervortreten.
Die Ausstellung stellt die jeweils individuelle schöpferische Leistung dieser vielbeachteten Kunstschaffenden in den Fokus. Ebenso treffen unterschiedliche künstlerische Positionen mehr oder weniger sanft aufeinander, um Assoziationen zu wecken und gleichsam Dialoge in Gang zu setzen.

Back to top