Folgen Sie uns auf Facebook
Folgen Sie uns auf Instagram
ENZur englischen Website wechseln

Rita Rohlfing

HOFFENT_LICHT

Gustav-Lübcke-Museum Hamm, Hamm

(C) Rita Rohlfing

Die Konkrete Kunst steht nach der Ausstellungsreihe Hellweg Konkret I (2014-2016) erneut im Fokus einer ganzen Region: Insgesamt acht Institutionen in der Hellwegregion nehmen über gut fünfzehn Monate hinweg – vom Juli 2020 bis September 2021 – in besonderen Ausstellungen und Projekten aktuelle Positionen der Konkreten Kunst, aber auch ihre Ursprünge in der Region in den Blick.
Das Gustav-Lübcke-Museum beteiligt sich in der Reihe Hellweg Konkret mit einer Ausstellung über das Werk von Rita Rohlfing.
Rita Rohlfings große Inspiration sind individuelle architektonische Gegebenheiten. Die Kölner Künstlerin verschmilzt Raum und Kunst zu einer durchdachten Einheit, die ganzheitlich von ihr gestaltet und solcherart erfahrbar wird. Ihre Rauminstallationen entwickelt sie aus klaren geometrischen Formen und monochromen Farbklängen. Die wesentlichen Komponenten Raum, Fläche, Farbe und Licht verändern sich beim Begehen der Rauminstallation.

Nach oben