Folgen Sie uns auf Facebook
Folgen Sie uns auf Instagram
ENZur englischen Website wechseln

Print Print Print. Visuelle Poesie und typografisches Experiment

Museum Ostwall im Dortmunder U, Dortmund

© Stephan Neuendank

"Print Print Print" eröffnet im Schaufenster des Museums Ostwall im Dortmunder U einen Raum zwischen visueller Poesie und typografischem Experiment. Gezeigt werden Kunstwerke aus der Sammlung des Museums, die den humorvollen, spielerischen und unerwarteten Umgang mit Drucktechniken, Typografieformen und Wortverwendungen thematisieren. Werke von Künstler*innen wie Johannes Cladders, Ketty La Rocca, Dieter Roth oder Hansjörg Mayer zeigen auf ganz unterschiedliche Weise Neu-Erfindungen von Gedrucktem, Gesprochenem, Gelesenem und Gesehenem. Die Grafiken, Zeichnungen und Sets bilden den Rahmen für kreative Angebote: Besucher*innen können bei diesem kollaborativen Ausstellungsprojekt Magazine designen, Buchstaben illuminieren und Materialien erkunden. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Statt einer Eröffnung stehen am 24. September von 18 - 20 Uhr die Kuratorinnen Sarah Hübscher und Elvira Neuendank sowie die Szenografin Lisa Fischer und die stellvertretende Direktorin des MO, Regina Selter, für Gespräche zur Verfügung.

Nach oben