Folgen Sie uns auf Facebook
Folgen Sie uns auf Instagram
ENZur englischen Website wechseln

Faszination Licht

(DE)Konstruktion– Licht & Raum

Zentrum für Internationale Lichtkunst Unna, Unna

Location: Art Palm Beach, Palm Beach, FL, USA, 2014, Flex Neon, CCF Light, Plexiglas, Plastic Foam

Zum 20jährigen Jubiläum des Museums, welches Ende Mai 2001 seine Türen öffnete, werden raumgreifende Lichtkunst-Installationen präsentiert, die nicht miteinander vergleichbar und doch durch die Themen Konstruktion und Dekonstruktion verbunden sind. Die skulpturalen Multimedia-Installationen sind ortsspezifisch angelegt und haben außerdem eine räumliche, perspektivische und emotionale Wirkung, die den Besucher aktiv einbezieht.
Die Künstlerin Adela Andea (US) ist bekannt für ihre einzigartigen kinetischen Leuchtskulpturen. Mit der Installation Chaos Incarnate kreiiert Andea extra für Unna einen interdimensionalen Raum. Die bunten Leuchtkörper bilden unregelmäßige und unterschiedliche lineare Strukturen, die sich über die alten Steinwände ergießen, sich kreuzen und verwirren, den Besucher orientierungslos in einem Lichtchaos lassen.
Plane Scape ist eine Gemeinschaftsarbeit der vier Künstler Wolfgang Bittner (DE), Lyndsey Housden (UK), Yoko Seyama (JP) und Jeroen Uyttendaele (BE). Die Arbeit, welche bereits 2012 zum 10jährigen Jubiläum des Museums zu sehen war, untersucht die Zusammenhänge von Bild, Klang und Raum. Ein begehbarer Wald aus tausenden weißen Gummibändern, die ein labyrinthisches Raster vertikaler Linien formen. Darauf wird das Bild einer sich bewegenden, abstrakten Landschaft projiziert, die von einer Sechs-Kanal-Ton-Komposition begleitet wird.
Die Installation SPECTRUM (FRAME VERSION) von Olivier Ratsi (FR) konfrontiert den Besucher mit einer Reihe von 20 LED-Rahmen, die mit mathematischer Präzision hintereinander positioniert im Raum zu schweben scheinen. Die Farben jedes Rahmens ändern sich langsam von rot nach lila. Diese organische Lichtkomposition pulsiert - gleich dem Atem oder einer Welle - auf den Betrachter zu und von ihm weg.

Die Ausstellung wird am 29. Oktober 21 offiziell in kleinem Kreise eröffnet und ist dem breiten Publikum ab 31. Oktober 21 zugänglich.

Nach oben