Folgen Sie uns auf Facebook
Folgen Sie uns auf Instagram
ENZur englischen Website wechseln

Die Spielstraße München 1972

Kunst als Kommentar zu den Olympischen Spielen. Eine Ausstellung aus dem Archiv Ruhnau.

Skulpturenmuseum Glaskasten Marl, Marl

© Archiv Ruhnau
Finissage
01. November 2020 15:00 Uhr

Das Kooperationsprojekt von Urbane Künste Ruhr und dem Skulpturenmuseum Glaskasten Marl zeigt bisher unveröffentlichtes Archivmaterial zu einem Projekt innerhalb des künstlerischen Programms zu den Olympischen Spielen 1972 in München und setzt dessen Konzept in Bezug zu aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen.

Ein Veranstaltungsprogramm sowie ein Ausstellungskatalog thematisieren die vielseitigen Beziehungen von Sport, Kunst und Gesellschaft begleitend. Mit diversen Originalobjekten, Dokumenten und einer Filminstallation aus dem Essener Archiv Ruhnau gibt "Die Spielstraße München 1972" einen Einblick in die Entwicklung und Umsetzung der von dem Architekten Werner Ruhnau konzipierten Spielstraße als partizipativ und performativ ausgerichteter künstlerischer Beitrag zu dem sportlichen Großereignis. Aufgrund des Anschlags auf die israelische Mannschaft am 5. September 1972 wurde die Spielstraße abgebrochen und im Nachgang kaum rezipiert. Die Ausstellung wird als erstes Projekt zeitlich losgelöst vom Ruhr Ding: Klima eröffnet, das aufgrund der Coronavirus-Pandemie auf 2021 verschoben wurde.

Sowohl für den Ausstellungsbetrieb als auch für die Veranstaltungen gelten die aktuellen Abstands- und Hygienevorschriften des Landes NRW.

Wandersalon: Mittwoch, 23. September 2020 um 18.30 Uhr Posen, Gesten, Höchstleistungen. Die Ästhetik des Körpers im Sport: Eine Diskussionsrunde mit dem Kunstwissenschaftler Dr. Jörg Scheller, Fotograf Sebastian Wells und weiteren Gästen
Finissage: Sonntag, 1. November 2020 um 15 Uhr Olympia und das Ruhrgebiet: Ein Vortrag von Dr. habil. Hans-Christoph Seidel, Geschäftsführer des Instituts für soziale Bewegungen an der Ruhr Universität Bochum und der Stiftung Geschichte des Ruhrgebiets

Details zu den Veranstaltungsorten sowie Informationen zu weiteren Veranstaltungen folgen unter: www.urbanekuensteruhr.de oder www.skulpturenmuseum-glaskasten-marl.de

Nach oben