Folgen Sie uns auf Facebook
Folgen Sie uns auf Instagram
ENZur englischen Website wechseln

6 ½ Wochen

Thomas Albdorf – MIRROR MIRROR

Museum Folkwang, Essen

© Thomas Albdorf / Webber Gallery, London

An der Schnittstelle von Fotografie und Skulptur gilt das Interesse von Thomas Albdorf (*1986 in Linz, Oberösterreich) vor allem den analogen und postfotografischen Prozessen, die zu einer Fotografie führen. Mit teils billigen "Special Effects" kreiert der Künstler Aufnahmen, die auf den ersten Blick vertraut und glaubhaft erscheinen. Erst bei genauerer Betrachtung sind Fehlstellen, Ungereimtheiten und falsche Behauptungen erkennbar. Etwa, wenn Hintergründe gar nicht real aufgenommen, sondern im Internet bei Bilddatenbanken erworben oder bei Google Street View gefunden wurden. Oder, wenn Albdorf im Entstehungsprozess über einen definierten Zeitraum die Kontrolle über das Bild an eine Computersoftware abgibt und dadurch neue Möglichkeitsräume testet.

Für das Ausstellungsformat "6 ½ Wochen" platziert der in Wien lebende Künstler sechs Doppelbildnisse in Form von Fotografien und Videoarbeiten in einem labyrinthisch konstruierten Ausstellungsraum.

Nach oben