KARL FRED DAHMEN. Das Prinzip Landschaft

MKM Museum Küppersmühle für Moderne Kunst, Duisburg
22. September bis 5. November 2017
Karl Fred Dahmen, Chiemgaulegende, 1972, Objektkasten, 45,5 x 36,5 x 6,5 cm, Hermann R. Müller, © VG Bild-Kunst, Bonn 2017, Foto: Nadja Leuci (Saša Fuis), Köln

 Karl Fred Dahmen, Chiemgaulegende, 1972, Objektkasten, 45,5 x 36,5 x 6,5 cm, Hermann R. Müller, © VG Bild-Kunst, Bonn 2017, Foto: Nadja Leuci (Saša Fuis), Köln

Karl Fred Dahmen ist der große Unbekannte unter den Pionieren der deutschen Nachkriegskunst. Der Maler und Objektkünstler, eine der prägenden Figuren des deutschen Informel, wäre 2017 einhundert Jahre alt geworden.

Aus diesem Anlass zeigen das MKM und das Leopold-Hoesch-Museum die bislang umfangreichste Retrospektive des Künstlers. Zu sehen sind Gemälde, Collagen, Objektkästen und Installationen, mit denen der Documenta-Teilnehmer Dahmen einen grundlegenden künstlerischen Neuanfang nach der Zäsur durch das Dritte Reich verfolgte. Die „Abstraktion als Weltsprache“ hat Dahmen immer als Experiment mit offenem Ausgang begriffen und ein enorm vielseitiges Werk geschaffen, das die Ausstellung in großer Bandbreite präsentiert.

 

Zur Museumsseite

Weitere Ausstellungen

8. Juni bis 28. Oktober 2018
Kunst & Kohle. Hommage an Jannis Kounellis

K.O. Götz, Giverny VII/1, 1988, MKM Museum Küppersmühle für Moderne Kunst, Duisburg, Sammlung Ströher, (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2013, Foto: Olaf Bergmann, Witten

Kunst & Kohle. Hommage an Jannis Kounellis

Besucherinformationen

Kontakt

Philosophenweg 55
47051 Duisburg
T +49 (0)203.30 19 48 -10/ -12
E office(at)museum-kueppersmuehle.de
www.museum-kueppersmuehle.de

Öffnungszeiten

Mi 14 - 18 Uhr
Do bis So, Feiertage 11 - 18 Uhr
Mo und Di geschlossen

Ab Februar 2018 ist das MKM aufgrund von Bauarbeiten am Erweiterungsbau für rund vier Monate geschlossen. Im Juni werden die bestehenden Sammlungsetagen wieder für Besucher zugänglich sein (konkreter Termin folgt). Die Fertigstellung des Erweiterungsbaus und die Neupräsentation der Sammlung sind für 2019 geplant.

Eintrittspreise

Wechselausstellung 6 €
Gesamtes Haus 9 €, ermäßigt 4,50 €
Kinder u. Schüler ab 6 Jahre 2 €
Kinder bis 6 Jahre: Eintritt frei
Gruppentarif ab 10 Pers., 4,50 € / Pers.

Duisburger Bürgerinnen und Bürger:
jeden Donnerstag freier Eintritt (gegen Vorlage des Personalausweises)

Führungen

Öffentliche Führung
Jeden Sonntag um 15 Uhr
Gruppenführung
60 € / Stunde (englisch 90 € / Stunde)
Informationen und Anmeldung unter
T +49 (0)203.30 19 48 10

Service

Dieses Museum ist barrierefrei.

Essen und Trinken

Küppersmühle Restaurant

Restaurant Faktorei am Museum

Ergänzende Tipps und Sehenswürdigkeiten für Ihren Aufenthalt in Duisburg finden Sie auch unter
www.ruhr-tourismus.de/duisburg

Karte

Parken

Drei Stunden frei gegenüber dem Museum

Anbindung ÖPNV

Haltestelle »Hansegracht«
ab Duisburg Hbf. mit Bus-Linie 934
(Richtung Kaßlerfeld / Am Unkelstein)