Gerhard Hoehme. Epiphanie des Informel

Emil Schumacher Museum Hagen
16. September 2018 bis 17. Februar 2019
Gerhard Hoehme, Hymne an Heraklit/Hommage à Heraklit, 1959 ©VG Bild-Kunst, Bonn 2018

 Gerhard Hoehme, Hymne an Heraklit/Hommage à Heraklit, 1959 ©VG Bild-Kunst, Bonn 2018

Gerhard Hoehmes (1920–1989) einzigartige Position in der Kunstgeschichte der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts ist erstmals seit zehn Jahren in einer umfangreichen Werkschau zu erleben. Im Mittelpunkt
stehen dabei die 1950er- und 60er-Jahre mit den so genannten Borkenbildern sowie insbesondere das Thema Schrift im Bild. Werke aller bedeutenden Schaffensphasen des Informel-Malers ermöglichen
einen tiefen Einblick in das außergewöhnliche Gesamtschaffen Gerhard Hoehmes.

 

Zur Museumsseite

Weitere Ausstellungen

Besucherinformationen

Kontakt

Museumsplatz 1
58095 Hagen
T +49 (0)2331.20 73 138
E info(at)esmh.de
www.esmh.de

Öffnungszeiten

Di bis So 11 – 18 Uhr
Mo geschlossen

Eintrittspreise

Kombi-Ticket
(Eintritt in beide Museen des
Kunstquartiers Hagen)
6 €, ermäßigt 2 €
Kinder bis 6 Jahre: Eintritt frei
Für Sonderausstellungen gelten
gesonderte Preise.
Gruppentarif ab 12 Pers., 4 € / Pers.

Führungen

Öffentliche Führung
Jeden zweiten Sonntag um 11.15 Uhr, ohne
Anmeldung, 5 € / Person zzgl. Eintritt
Gruppenführung
Information und Anmeldung unter
T +49 (0)2331.20 74 770

Service

Dieses Museum ist barrierefrei.

Essen und Trinken

Novy’s Brasserie am Museumsplatz

Ergänzende Tipps und Sehenswürdigkeiten für Ihren Aufenthalt in Hagen finden Sie auch unter
www.ruhr-tourismus.de/hagen

Karte

Parken

Navigationsinformation: Hochstraße 73.

Anbindung ÖPNV

Haltestelle »Sparkassen-Karree / Stadtmitte«,
ab Hagen Hbf. mit Bus-Linien
510 – 520, 524, 541, 542, 547