Kunstsammlungen der Ruhr-Universität Bochum: Situation Kunst

Außenansicht Kubus, Situation Kunst, Foto: Christian Richters

 Außenansicht Kubus, Situation Kunst, Foto: Christian Richters

François Morellet, Neons by Accident, 2003/2005, ©VG Bild-Kunst, Bonn 2015, Foto: Frank Vinken

 François Morellet, Neons by Accident, 2003/2005, ©VG Bild-Kunst, Bonn 2015, Foto: Frank Vinken

Blick auf das Gelände der Dauerausstellung, Foto: Sebastian Amlung

 Blick auf das Gelände der Dauerausstellung, Foto: Sebastian Amlung

1990 erweiterte Alexander von Berswordt mit einer Max Imdahl gewidmeten Schenkung die Kunstsammlung der Ruhr-Universität Bochum durch das als Dauerausstellung angelegte Ensemble Situation Kunst (für Max Imdahl) in Bochum-Weitmar. Von zentraler ideeller Bedeutung für die Entstehung von "Situation Kunst" war die Auffassung von Kunst, die der Kunsthistoriker Max Imdahl (1925 – 1988) mit seiner Lehre vertrat. Die Gesamtanlage ist so konzipiert, dass sich Kunst, Architektur und Natur dialogisch aufeinander beziehen.

Museum unter Tage (MuT)

Das Museum unter Tage öffnete im November 2015 seine Türen für die Öffentlichkeit. Nach nur einjähriger Bauzeit wurde das abschließende Erweiterungsgebäude von Situation Kunst pünktlich zum 50jährigen Jubiläum der Ruhr-Universität Bochum im geplanten Kostenrahmen fertiggestellt. Die unterirdischen Ausstellungsräume bieten auf einer Fläche von über 1.350 m² ausreichend Platz für die Dauerausstellung Weltsichten sowie für attraktive Wechselausstellungen.

Sammlung

Das Ensemble Situation Kunst (für Max Imdahl) umfasst neben Rauminstallationen der amerikanischen Künstler Maria Nordman, Richard Serra und David Rabinowitch Werkgruppen von Gotthard Graubner, Norbert Kricke, Arnulf Rainer und Jan J. Schoonhoven. Im 2006 eröffneten Erweiterungsbau wurde mit Licht-Raum-Installationen sowie einem Werkkomplex von Lee Ufan der Schwerpunkt der raumbezogenen Arbeiten ausgebaut, 2010 kam eine Video- Sound-Installation von Marcellvs L hinzu. Seit 2010 werden im Kubus in der Ruine von Haus Weitmar Wechselausstellungen gezeigt.

Weitere Werke aus der Sammlung finden Sie unter museumsplattform nrw.

Richard Serra, Circuit, 1972 / 1989, © VG Bild-Kunst, Bonn 2015, Foto: Frank Vinken

 Richard Serra, Circuit, 1972 / 1989, © VG Bild-Kunst, Bonn 2015, Foto: Frank Vinken

Blick in den Asienraum, Mitte: Sitzender Mönch, Japan, 14. Jahrhundert, Foto: Frank Vinken

 Blick in den Asienraum, Mitte: Sitzender Mönch, Japan, 14. Jahrhundert, Foto: Frank Vinken

Marcellvs L., Overground, 2010, Foto: Marcellvs L.

 Marcellvs L., Overground, 2010, Foto: Marcellvs L.

Ausstellungen

4. Mai bis 27. August 2017
Nico Joana Weber. Transitional Regions

5. November 2016 bis 9. April 2017
„Artige Kunst“ - Kunst und Politik im Nationalsozialismus

Seit November 2015 als ständige Sammlung im Museum unter Tage
Weltsichten – Landschaft in der Kunst seit dem 15. Jahrhundert

Pietro Lorenzetti, Imago Pietatis, um 1340, Tempera auf Holz, 35 x 26 cm, Lindenau-Museum, Altenburg

Nico Joana Weber. Transitional Regions

„Artige Kunst“ - Kunst und Politik im Nationalsozialismus

Weltsichten – Landschaft in der Kunst seit dem 15. Jahrhundert

Besucherinformationen

Kontakt

Nevelstraße 29 c / Schlossstraße 13
44795 Bochum
T +49 (0)234.29 88 901
E info(at)situation-kunst.de
www.situation-kunst.de

Öffnungszeiten

Mi bis Fr 14 – 18 Uhr
Sa, So, Feiertage 12 – 18 Uhr
Mo und Di geschlossen

Eintrittspreise

Eintritt Situation Kunst frei

Eintritt Wechselausstellungen im Museum unter Tage
5 €, ermäßigt 3 €

Eintritt in die Dauerausstellung Weltsichten im Museum unter Tage
5 €, ermäßigt 3 €

Kombiticket Wechselausstellung und Dauerausstellung Weltsichten
8 €, ermäßigt 5 €

Führungen

Öffentliche Führung (Sammlung)
Jeden 1. und 3. Sonntag im Monat um
16 Uhr, 3 € / Person zzgl. Eintritt
Gruppenführung
Information und Anmeldung unter
T +49 (0)234.29 88 901

Service

Museumsshop
Dieses Museum ist eingeschränkt barrierefrei.

Essen und Trinken

Bistro im KUBUS

Ergänzende Tipps und Sehenswürdigkeiten für Ihren Aufenthalt in Bochum finden Sie auch unter
www.ruhr-tourismus.de/bochum

Karte

Parken

Hauseigene Parkplätze stehen zur Verfügung.

Anbindung ÖPNV

Haltestelle »Haus Weitmar«
ab Bochum Hbf. mit der U-Bahn-Linie 308 oder 318
(Richtung Hattingen oder Dahlhausen),
7 Minuten Fußweg durch den Park