Kunstsammlungen der Ruhr-Universität Bochum: Campusmuseum

Ruhr-Universität Bochum, Foto: Frank Vinken

 Ruhr-Universität Bochum, Foto: Frank Vinken

Innenansicht, Rekonstruktion der Polyphemgruppe von Sperlonga, © VG Bild-Kunst, Bonn 2014, Foto: Frank Vinken

 Innenansicht, Rekonstruktion der Polyphemgruppe von Sperlonga, © VG Bild-Kunst, Bonn 2014, Foto: Frank Vinken

Günther Uecker, Sandmühle, 1968, © VG Bild-Kunst, Bonn 2014, Foto: Frank Vinken

 Günther Uecker, Sandmühle, 1968, © VG Bild-Kunst, Bonn 2014, Foto: Frank Vinken

Ein universitäres Museum, das über eine hochkarätige Sammlung moderner und zeitgenössischer Kunst verfügt und die europäische und US-amerikanische Kunst seit 1945 anhand von Originalen anschaulich vor Augen führt, ist in der deutschen Hochschullandschaft einzigartig. 1967, zwei Jahre nach Gründung der Universität vermachte der F.A.Z.-Kritiker Albert Schulze Vellinghausen Werke europäischer und US-amerikanischer Kunst unter der Bedingung, dass ein Museum auf dem Campus entstehen solle. 

Sammlung

Neben Actionpainting und Informel fasst der Grundstock der Sammlung Arbeiten, die sich einer abstrakt-konstruktiven Bildsprache bedienen. Zur Kunst von Sam Francis, Josef Albers oder Günther Uecker traten 1976 – mit einer Stiftung des Verlegers Paul Dierichs – Werke von Frank Stella, Alberto Giacometti, Richard Serra und anderen. Später wurden Fotografien von Bernd und Hilla Becher, Andreas Gursky und Mischa Kuball sowie Arbeiten unter anderem von Gerhard Richter und Bruce Nauman angekauft oder dank Schenkungen integriert. Rund 1000 Werke werden in wechselnden Sammlungspräsentationen und Ausstellungen gezeigt.

Weitere Werke aus der Sammlung finden Sie unter museumsplattform nrw.

Alberto Giacometti, Diego, 1951, © Alberto Giacometti Estate 2013, Foto: Kunstsammlungen der Ruhr-Universität

 Alberto Giacometti, Diego, 1951, © Alberto Giacometti Estate 2013, Foto: Kunstsammlungen der Ruhr-Universität

Hintergrund: Christian Boltanski, Gymnasium Chase, 1991, © VG Bild-Kunst, Bonn 2013, Foto: Kunstsammlungen der Ruhr-Universität

 Hintergrund: Christian Boltanski, Gymnasium Chase, 1991, © VG Bild-Kunst, Bonn 2013, Foto: Kunstsammlungen der Ruhr-Universität

Robert Indiana, Seven, 1968, © VG Bild-Kunst, Bonn 2013, Foto: Kunstsammlungen der Ruhr-Universität

 Robert Indiana, Seven, 1968, © VG Bild-Kunst, Bonn 2013, Foto: Kunstsammlungen der Ruhr-Universität

Ausstellungen

Barbara Grosse, 2012 A06, 2012

Aufbruch nach 1945 Albert Schulze Vellinghausen und die Künstlergruppe „junger westen“

Barbara Grosse, 2012 A06, 2012

philipp goldbach. bound to arrive as intruders

Besucherinformationen

Kontakt

Universitätsstraße 150 (Eingang Forumsplatz, Gebäude der Universitätsbibliothek)
44801 Bochum
T +49 (0)234.32 26 782
E kunstsammlungen-moderne(at)rub.de
www.kusa-rub-moderne.de

Öffnungszeiten

Di bis Fr 11 – 17 Uhr
Sa, So, Feiertage 11 – 17 Uhr
Mo geschlossen

Eintrittspreise

Eintritt frei

Führungen

Öffentliche Führung
Infos auf der Website des Museums
Gruppenführung
3 € / Person, Anmeldungen unter
E kunstsammlungen-moderne@rub.de

Service

Dieses Museum ist eingeschränkt barrierefrei.

Essen und Trinken

Edwards Coffee in der Uni-Bibliothek

Q-West auf dem Campus

Ergänzende Tipps und Sehenswürdigkeiten für Ihren Aufenthalt in Bochum finden Sie auch unter
www.ruhr-tourismus.de/bochum

Karte

Parken

Di bis Fr im Parkhaus 2 und 3,
Sa, So, Feiertag auf dem Verwaltungsparkplatz Uni-Mitte.

Anbindung ÖPNV

Haltestelle »Ruhr-Universität«
ab Bochum Hbf. mit U-Bahn-Linie 35
(Richtung Hustadt)