Emil Schumacher Museum Hagen

Außenansicht Kunstquartier Hagen mit dem Emil Schumacher Museum und dem Osthaus Museum, Foto: Frank Vinken

 Außenansicht Kunstquartier Hagen mit dem Emil Schumacher Museum und dem Osthaus Museum, Foto: Frank Vinken

Innenansicht mit Werken von Emil Schumacher, © VG Bild-Kunst, Bonn 2015, Foto: Frank Vinken

 Innenansicht mit Werken von Emil Schumacher, © VG Bild-Kunst, Bonn 2015, Foto: Frank Vinken

Seit den 1950er-Jahren entwickelte der deutsche Maler Emil Schumacher (1912 – 1999) Werke, die nur aus der Farbe gebildet sind, ohne konstruktives Gerüst. Das prozesshafte Arbeiten ohne Vorzeichnung antwortete mit maximaler Freiheit auf die Erfahrungen von Diktatur und Krieg. Schumachers herausragendes Werk – die Verleihung des Guggenheim Award (National Section) 1958 wie auch seine Teilnahme an der 29. Biennale von Venedig 1961 brachten ihm den internationalen Durchbruch – ist bis zum Spätwerk freie Malerei und gleichzeitig befreiend, denn sie lässt dem Betrachter alle Möglichkeiten der Interpretation. Mit einer Retrospektive des Malers wurde im August 2009 das Emil Schumacher Museum in der Geburtsstadt des Künstlers eröffnet.

Sammlung

Die Sammlung des Hagener Museums geht auf eine Stiftung des Sohns Ulrich Schumacher zurück. Sie umfasst 88 zwischen 1936 und 1999 entstandene Ölbilder, 200 Gouachen, das gesamte grafische Werk, 25 keramische Arbeiten, 50 Bilder auf Porzellan und zehn Malereien auf Schiefer. Außerdem zählen rund 100 Werke aus dem Besitz der Stadt Hagen zur Sammlung. 

Regelmäßig wird das Werk Schumachers im Dialog mit dem Schaffen anderer Künstler vorgestellt, deren Arbeit eine formale und inhaltliche Nähe zum Werk Schumachers aufweist.

Emil Schumacher, Pinatubo, 1992, © VG Bild-Kunst, Bonn 2013

 Emil Schumacher, Pinatubo, 1992, © VG Bild-Kunst, Bonn 2013

Emil Schumacher, Palmarum, 1991, © VG Bild-Kunst, Bonn 2013

 Emil Schumacher, Palmarum, 1991, © VG Bild-Kunst, Bonn 2013

Ausstellungen

Besucherinformationen

Kontakt

Museumsplatz 1
58095 Hagen
T +49 (0)2331.20 73 138
E info(at)esmh.de
www.esmh.de

Öffnungszeiten

Di bis So 11 – 18 Uhr
Mo geschlossen

Eintrittspreise

Kombi-Ticket
(Eintritt in beide Museen des
Kunstquartiers Hagen)
6 €, ermäßigt 2 €
Kinder bis 6 Jahre: Eintritt frei
Für Sonderausstellungen gelten
gesonderte Preise.
Gruppentarif ab 12 Pers., 4 € / Pers.

Führungen

Öffentliche Führung
Jeden zweiten Sonntag um 11.15 Uhr, ohne
Anmeldung, 5 € / Person zzgl. Eintritt
Gruppenführung
Information und Anmeldung unter
T +49 (0)2331.20 74 770

Service

Dieses Museum ist barrierefrei.

Essen und Trinken

Novy’s Brasserie am Museumsplatz

Ergänzende Tipps und Sehenswürdigkeiten für Ihren Aufenthalt in Hagen finden Sie auch unter
www.ruhr-tourismus.de/hagen

Karte

Parken

Navigationsinformation: Hochstraße 73.

Anbindung ÖPNV

Haltestelle »Sparkassen-Karree / Stadtmitte«,
ab Hagen Hbf. mit Bus-Linien
510 – 520, 524, 541, 542, 547