News

12.10.2017

»Licht, Stadt, Utopie« – so lauten die kuratorischen Leitthemen der diesjährigen Ausgabe von urban lights ruhr, die nunmehr bereits zum vierten Mal in der Region stattfindet. Nach Stationen in Bergkamen, Hamm und Hagen wird vom 12. bis 29. Oktober 2017 Marl zum Experimentierfeld für Lichtkunst und verwandelt mit acht künstlerischen Interventionen den Stadtraum rund um das Marler Zentrum.

Mehr Infos

14.09.2017

Leane Schäfer, Leiterin des Kunstmuseums Gelsenkirchen und Edwin Jacobs, Leiter des Dortmunder U sind die neuen Sprecher der RuhrKunstMuseen.

Damit folgen sie auf Dr. Beate Reese, Direktorin des Kunstmuseums Mülheim an der Ruhr und Prof. Ferdinand Ullrich, Direktor der Kunsthalle Recklinghausen a.D., die drei Jahre lang das Sprecheramt der RuhrKunstMuseen erfolgreich ausgeübt und das Netzwerk mit großem Engagement vertreten haben.

Pressefoto
Pressemitteilung

01.09.2017

Daniel Spanke ist seit dem 1. September neuer Direktor des Gustav-Lübcke-Museums. Der gebürtige Gelsenkirchener folgt auf Dr. Friederike Daugelat und war zuvor am Kunstmuseum Bern tätig.

17.05.2017

Rund 200 Lehrerinnen und Lehrer, Kunstvermittlerinnen und Kunstvermittler folgten der Einladung der RuhrKunstMuseen und kamen am 17. Mai in das Kunstmuseum Bochum, um sich über das neue Vermittlungsprojekt zu informieren.

RuhrKunstNachbarn - gefördert von der Stiftung Mercator - wird über drei Schulhalbjahre von August 2017 bis Ende 2018 in 1.200 Workshops bis zu 15.000 Kindern und Jugendlichen die Kunst näher bringen. Das Vermittlungsprojekt bietet Schülerinnen und Schülern aller Alterstufen und Schulformen eine intensive Auseinandersetzung mit den Kunstmuseen der Region, ihren Sammlungen und der Urbanität des Ruhrgebiets.


Mehr Informationen zum Projekt und den Workshops finden Sie im Info-Flyer.


Präsentation "RuhrKunstNachbarn"

26.04.2017

Monopol Art Maps Ruhr - Entdecken Sie die urbane Kunst- und Kulturlandschaft des Ruhrgebiets! Das Kunstmagazin Monopol führt mit vier illustrierten Maps zu urbanen Kunstorten der Metropole Ruhr:

Map Nr. 1 widmet sich dem Kunsttreiben im westlichen Teil der Metropole Ruhr mit den Städten Duisburg, Moers, Oberhausen und Bottrop,während die zweite Map die Hot Spots der Kreativszene in Mülheim a.d. Ruhr, Essen und Gelsenkirchen präsentiert. Die dritte Karte verrät Kunsttipps für Marl, Recklinghausen, Herne, Bochum und Witten. Nummer Vier informiert über die kulturellen Anziehungspunkte in Hagen, Dortmund, Unna und Hamm. Vereint werden alle Karten durch die Idee, das Ruhrgebiet in seinen kulturellen Facetten abzubilden – sie führen an urbane (Kunst)Orte, zu den RuhrKunstMuseen und RuhrBühnen oder sprechen Empfehlungenfürs Ausgehen und angesagte Gastronomien aus.

Hier kostenlos bestellen

14.02.2017

Anlässlich des 70-jährigen Gründungsjubiläums der Künstlergruppe „junger westen“, erinnern sieben RuhrKunstMuseen von Februar 2017 bis April 2018 in einer städteübergreifenden Ausstellungsreihe dem Wirken dieser Künstler. Über Jahrzehnte konnten die RuhrKunstMuseen reiche Bestände zum „jungen westen“ und zu einzelnen Künstlern wie u.a. Gustav Deppe, Thomas Grochowiak, Emil Schumacher, Heinrich Siepmann, Hans Werdehausen und Ernst Hermanns zusammentragen und öffnen ihre Depots für selten gezeigte Werke.

Zu den Ausstellungen

Zum Programmflyer

03.01.2017

Die RuhrKunstMuseen starten ihr Kunstjahr 2017 erneut mit einem vielfältigen Ausstellungsprogramm und der RuhrKunstKalender gibt einen kompakten Überblick zu den kommenden Ausstellungen  in der ersten Jahreshälfte 2017.

Ab sofort hier und in allen 20 RuhrKunstMuseen erhältlich!