Angebote für Menschen mit Demenz


Foto: Michael Hagedorn

 Foto: Michael Hagedorn

Foto: Michael Hagedorn

 Foto: Michael Hagedorn

Foto: Jana Leonhard

 Foto: Jana Leonhard

Foto: Klaus Wiencek

 Foto: Klaus Wiencek

In den RuhrKunstMuseen und vier weiteren Museen der Region sind Besucher mit dementiellen Veränderungen mit ihren Angehörigen und Betreuern herzlich willkommen. Die Museumsführungen ermöglichen ein sinnliches Erleben von Kunst. Sie knüpfen an den  Interessen und Erfahrungen der Besucher an, machen neugierig und ermutigen, Kunst auf eigene Weise zu entdecken.

Informationen zu den Programmen erhalten Sie bei den einzelnen Museen:

 

Kunstmuseum Bochum
T +49 (0)234.91 04 230
E kunstvermittlung@bochum.de

Josef Albers Museum Quadrat Bottrop
T +49 (0)2041.29 716
E kunstvermittlung.quadrat@bottrop.de

Lehmbruck Museum, Duisburg
T +49 (0)203.28 32 195
E kunstvermittlung@lehmbruckmuseum.de

Museum Folkwang, Essen
T +49 (0)201.88 45 444
E info@museum-folkwang.essen.de

Kunstmuseum Gelsenkirchen
T +49 (0)209.16 94 130
E doris.edler@gelsenkirchen.de

Gustav-Lübcke-Museum Hamm
T +49 (0)2381.17 57 03
E diana.lenz-weber@stadt.hamm.de

Emschertal-Museum Herne
T +49 (0)2323.16 222 388
E andrea.prislan@herne.de

Flottmann-Hallen Herne
T +49 (0)2323.16 29 56
E flottmann-hallen@herne.de

Kunstmuseum Mülheim an der Ruhr
T +49 (0)208.45 54 171
E elke.morain@muelheim-ruhr.de

LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen
T +49 (0)208.41 24 928
E ludwiggalerie@oberhausen.de

Kunsthalle Recklinghausen
T +49 (0)2361.50 19 35
E info@kunst-re.de

Zentrum für Internationale Lichtkunst Unna
T +49 (0)2303 103770
E info@lichtkunst-unna.de

weitere Museen in der Region:

Museum Schloss Moyland
+49 (0)2824 9510-68
hoeveler@moyland.de

Leder und Gerber Museum Mülheim
+49 (0)208 302 10 70
info@leder-und-gerbermuseum.de

Kunstmuseen Krefeld
+49 (0)2151 97558 112
kunstmuseen@krefeld.de

Deutsches Bergbau Museum Bochum
+49 (234) 5877 126 (außer montags)
service@bergbaumuseum.de


HIER
gibt es den Flyer zum Download


Das Angebot „RuhrKunstMuseen sinnlich erleben“ entstand  im Rahmen des Bundesprogramms „Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz“ unter der Leitung des Lehmbruck Museums. Bis zum Jahr 2016 sollen in ganz Deutschland bis zu 500 „Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz“ entstehen. Mit dem vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend geförderten  Bundesmodellprogramm soll der Alltag von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen dauerhaft verbessert werden. Dabei geht es um die Bündelung und Vernetzung des Potenzials von Zivilgesellschaft, Politik, Verwaltung und Gesundheitswesen. Gesucht werden Ideen zum Ausbau von Hilfenetzwerken in ganz Deutschland. Oberstes Ziel ist es, die Gesellschaft dahin gehend zu sensibilisieren, das Menschen mit Demenz nicht ausgegrenzt, sondern in das normale Leben integriert werden.

Mehr unter www.lokale-allianzen.de