Möglichkeiten von Malerei

Märkisches Museum Witten
3. Februar bis 15. April 2018
Evelina Velkaite, Die entwurzelte Insel, 2017 © Evelina Velkaite

 Evelina Velkaite, Die entwurzelte Insel, 2017 © Evelina Velkaite

mit Stephan Baumkötter · Sebastian Dannenberg · Caroline von Grone · Marta Guisande · Evelina Velkaite · Stefan à Wengen

Zum Jahresbeginn zeigt das Märkischen Museum Witten in seinen sechs Wechselausstellungsräumen aktuelle Positionen der Malerei. Für die Ausstellung "Möglichkeiten von Malerei" wurden sechs Künstlerinnen und Künstler eingeladen, je einen Raum zu gestalten. Dabei richtet die Ausstellung den Blick nicht auf ein spezifisches Thema oder eine Stilrichtung, sondern gibt einen konzentrierten Überblick zur aktuellen Auseinandersetzung mit der traditionellen Gattung der Malerei. Malerei kann heute vieles sein: Von traditionellen Bildthemen wie der Porträt- und Landschaftsdarstellung bis hin zu einer konzeptionellen Auseinandersetzung mit den Themen der Farbe und des Raumes. Auch der Moment der Abstraktion, in dem die Identifikation von etwas Dargestelltem hin zu einer ungegenständlichen Malerei, die sich ganz allein auf die Materialien Farbe und Leinwand bezieht, war und ist immer noch ein zentrales Thema der Malerei. In der zeitgenössischen Malerei spielen all diese Aspekte ineinander und werden von den Künstlerinnen und Künstlern auf unterschiedlichste Weise ins Bild gesetzt. Sie verdeutlichen die Vielschichtigkeit, die dem klassischen Medium der Malerei auch in unserer digitalen Welt immer noch innewohnt.

Der Sammlungsschwerpunkt des Märkischen Museums Witten - die Kunst des Deutschen Informel in der Nachkriegszeit - bietet eine intensive Auseinandersetzung mit dem Medium Malerei, die bis in die aktuelle Kunst hineinreicht. Aus diesem Grund ist geplant, das Ausstellungsformat "Möglichkeiten von Malerei" zukünftig fortzusetzen und im Zweijahresrhythmus jeweils andere Positionen der aktuellen Malerei zu präsentieren.

 

Zur Museumsseite

Weitere Ausstellungen

5. Mai bis 16. September 2018
Kunst & Kohle. Vom Auf- und Abstieg

3. Februar bis 16. September 2018
Informel international – Auszüge aus der Sammlung Haniel

Kunst & Kohle. Vom Auf- und Abstieg

Informel international – Auszüge aus der Sammlung Haniel

Besucherinformationen

Kontakt

Husemannstraße 12
58452 Witten
T +49 (0)2302.58 12 550
www.maerkisches-museum-witten.de

Öffnungszeiten

Mi, Fr - So, 12 - 18 Uhr
Do, 12 -20 Uhr

Eintrittspreise

4 €, ermäßigt 2 €
Kinder u. Jugendliche bis 18 Jahre: Eintritt frei
Gruppen erhalten einen Rabatt
Jahreskarte 20 €

Zu Ausstellungseröffnungen, vom Museum festgelegten Anlässen und an jedem ersten Sonntag eines Monats ist der Eintritt für alle Besucher frei.

Führungen

Ausstellungsbegleitend,
Termine können der Website entnommen werden.

Service

Dieses Museum ist eingeschränkt barrierefrei.

Essen und Trinken

Restaurant Mondo in der Nähe des Museums

Ergänzende Tipps und Sehenswürdigkeiten für Ihren Aufenthalt in Witten finden Sie auch unter
www.ruhr-tourismus.de/witten

Karte

Parken

Kostenfreie Parkplätze hinter dem Museum.

Anbindung ÖPNV

Haltestelle »Witten Saalbau«
ab Witten Hbf. mit Bus-Linie 375
oder 320, 5 Minuten Fußweg,
10 Minuten Fußweg ab Witten Hbf.