MO Schaufenster #20: „Today I want to show You…“

Museum Ostwall im Dortmunder U
14. November 2017 bis 4. März 2018
Bastian Hoffmann, How to prepare a bike that cycles everyday in mud (Skulptur),aus der Tutorial Clip-Serie “Today I want to show you...”, 2011 – fortlaufend Fahrrad, Kanister, Schläuche, Spanngurte, Wasser, Erde

 Bastian Hoffmann, How to prepare a bike that cycles everyday in mud (Skulptur),aus der Tutorial Clip-Serie “Today I want to show you...”, 2011 – fortlaufend Fahrrad, Kanister, Schläuche, Spanngurte, Wasser, Erde

DIY – Do it yorself scheint das Motto der Video-Tutorials von MO Kunstpreisträger Bastian Hoffmann zu sein. Durch die vermeintliche Parodie von Heimwerkervideos hinterfragt Hoffmann den Sinn der DIY-Kultur und führt uns gleichzeitig ihren Kern vor Augen: Das Tun als Wert an sich. Schritt für Schritt zeigt er, wie man Dinge selber macht. So wird z.B. in mühevoller Handarbeit aus Zementabgüssen eines Steins ein Schotterhaufen hergestellt und auf einem Untergrund aus natürlichem Schotter neben einem Gleisbett aufgeschichtet. Man fragt sich: Warum investiert Hoffmann Zeit und Arbeit, um Dinge zu produzieren, die offensichtlich sinnlos sind?

 


Zur Museumsseite

Weitere Ausstellungen

 Logo MO Kunstpreis

Fast wie im echten Leben. Neupräsentation der Sammlung des Museums Ostwall im Dortmunder U

Besucherinformationen

Kontakt

Leonie-Reygers-Terrasse
44137 Dortmund
T +49 (0)231.50 24 723
www.museumostwall.dortmund.de

Öffnungszeiten

Di, Mi 11 – 18 Uhr
Do, Fr 11 – 20 Uhr
Sa, So, Feiertage 11 – 18 Uhr
Mo geschlossen

Eintrittspreise

5 €, ermäßigt 2,50 €
Unter 21 Jahren: Eintritt frei
Tages-Kombi-Ticket
(Preisnachlass bei Besuch mehrerer Ausstellungen
im Dortmunder U, Tageskarte für alle städtischen Museen, gültig für Dauerausstellungen)
7 €, ermäßigt 3,50 €

Führungen

Bildung und Kommunikation
Information und Anmeldung unter
T +49 (0)231.50 25 236 oder 50 27 791
E mo.bildung@stadtdo.de

Service

Audioguide zur Dauerausstellung kostenlos,
auch für Sehbehinderte und Gehörlose.
Dieses Museum ist barrierefrei.

Essen und Trinken

VIEW im Dortmunder U

Ergänzende Tipps und Sehenswürdigkeiten für Ihren Aufenthalt in Dortmund finden Sie auch unter
www.ruhr-tourismus.de/dortmund

 

Karte

Parken

Entlang des DAK-Parkplatz-Zaunes an der Rheinischen Straße befinden sich ausgewiesene Behindertenparkplätze.

Anbindung ÖPNV

U-Bahn-Haltestelle »Westentor«
ab Dortmund Hbf. Fußweg ca. 10 Minuten
oder mit Bus-Linie 452 (Richtung Spähenfelde)