Kunst & Kohle. Helga Griffiths. Die Essenz der Kohle

Kunstmuseum Mülheim an der Ruhr
3. Mai bis 16. September 2018
©Helga Griffiths

 ©Helga Griffiths

Das Kunstmuseum Mülheim an der Ruhr präsentiert im Rahmen von "Kunst & Kohle" die international renommierte Künstlerin Helga Griffiths (*1959 Ehingen/Donau). Mit komplexen multimedialen Installationen schafft die Künstlerin sinnliche "Erlebnis-Räume".

Für die Mülheimer Ausstellung entwickelt sie zwei neue Arbeiten, in denen Steinkohle das Ausgangsmaterial für umfangreiche Wandlungsprozesse ist: Über das Verfahren der Destillation wird einerseits die Essenz der Kohle gewonnen und zu einem Parfüm veredelt. Der Duft erinnert an die Herkunft des fossilen Energieträgers aus den Urwäldern des Karbonzeitalters. Ein geschliffener Diamant wird andererseits zum materiellen Zeugnis des Wandels, den Kohlenstoff unter Druck und Hitze im Laufe von Jahrmillionen Jahren durchlaufen hat. Ergänzt wird die Präsentation durch weitere multi-sensuelle Arbeiten, die einen Einblick in die Arbeitsweise der Künstlerin geben.

In der Verknüpfung von Kunst, Wissenschaft und Technologie lotet Helga Griffiths die Grenzen der menschlichen Wahrnehmung aus. Ihr Studium absolvierte sie mit Auszeichnung an der Rutgers University, New Jersey, der Kunstakademie Stuttgart sowie an der Hochschule für Gestaltung Karlsruhe. Ihre Werke waren u. a. in der Stadtgalerie Saarbrücken, in der Kunsthalle Darmstadt, im Kunstmuseum Ravensburg, in der Bundeskunsthalle in Bonn, im Haus der Kunst, München, dem Zentrum für Medienkunst, Karlsruhe sowie im Palais des Tokyo in Paris zu sehen. Unter anderem war sie Teilnehmerin der Cairo Biennale, der Curitba Biennale (Br), der Havanna Biennale (CU), der Seoul Media Art Biennale und der Echigo Tsumari Art Triennale in Japan.

 

Zur Museumsseite

Zu den anderen Ausstellungen „Kunst & Kohle“

Weitere Ausstellungen

Heinrich Siepmann. Gemälde - Impuls Junger Westen

Das Los Angeles Museum of Art (LAMOA) präsentiert: Mülheim/Ruhr und die 1970er-Jahre Eine Ausstellung von und mit Alice Könitz

Otto Pankok, Landschaft in Südfrankreich, o. J., Kohle auf Papier, Kunstmuseum Mülheim an der Ruhr, © Eva Pankok

Emil Nolde zum 150. Geburtstag

Besucherinformationen

Kontakt

Synagogenplatz 1
45468 Mülheim an der Ruhr
T +49 (0)208.45 54 138
E kunstmuseum(at)muelheim-ruhr.de
www.kunstmuseum-mh.de

Öffnungszeiten

Di bis So 11 – 18 Uhr
Mo geschlossen

Eintrittspreise

4 €, ermäßigt 2 €
Familienkarte 8 €
Kinder bis 6 Jahren: Eintritt frei
Mittwochs ab 14 Uhr ist der Eintritt frei

Führungen

Öffentliche Führung
Siehe Halbjahresprogramm und Website des Museums
2 € / Person zzgl. Eintritt
Gruppenführung
Max. 25 Personen, 40 € zzgl. Eintritt
Information und Anmeldung unter
T +49 (0)208.45 54 172

Service

Audioguide für die Sammlung Ziegler
Museumsshop
Dieses Museum ist eingeschränkt barrierefrei.

Essen und Trinken

Rick's Café am Synagogenplatz mit Außengastronomie (in unmittelbarer Nachbarschaft zum Kunstmuseum)

Ergänzende Tipps und Sehenswürdigkeiten für Ihren Aufenthalt in Mülheim an der Ruhr finden Sie auch unter
www.ruhr-tourismus.de/muelheim-an-der-ruhr

 

Karte

Parken

Navigationsinformation: Bahnstraße 11,
Parkmöglichkeiten in der Tiefgarage Schlossstraße
oder im Parkhaus Forum.

Anbindung ÖPNV

Haltestelle »Mülheim Hbf.«, 8 Minuten Fußweg