GILGAMESCH – BAUMEISTER UND Schumacher

Emil Schumacher Museum Hagen
Bis 26. Feburar 2017
Willi Baumeister, Lass die Klage, lass den Zorn, 10. Blatt, 1947, Staatsgalerie Stuttgart, Graphische Sammlung, © VG Bild-Kunst , Bonn 2017, Willi Baumeister

 Willi Baumeister, Lass die Klage, lass den Zorn, 10. Blatt, 1947, Staatsgalerie Stuttgart, Graphische Sammlung, © VG Bild-Kunst , Bonn 2017, Willi Baumeister

Wiedervereinigung nach 50 Jahren: Zehn Holzschnitte Schumachers, 1948 und 1950 zum Gilgamesch-Epos entstanden, konnten für eine Doppel-Ausstellung mit graphischen Blättern von Willi Baumeister wieder zusammengetragen werden.

Zwei Hauptvertreter der Abstraktion des 20. Jahrhunderts nahmen sich der altorientalischen Helden-Dichtung an. Feindschaft und Freundschaft, Ruhm und Vergänglichkeit, Leben und Tod – über das Interesse an den zeitlosen existenziellen Fragen dieses Mythos von Weltgeltung kamen sich die beiden Künstler unter dem Eindruck des düstersten Kapitels der deutschen Geschichte nahe.

Zur Museumsseite

Weitere Ausstellungen

Besucherinformationen

Kontakt

Museumsplatz 1
58095 Hagen
T +49 (0)2331.20 73 138
E info(at)esmh.de
www.esmh.de

Öffnungszeiten

Di bis So 11 – 18 Uhr
Mo geschlossen

Eintrittspreise

Kombi-Ticket
(Eintritt in beide Museen des
Kunstquartiers Hagen)
6 €, ermäßigt 2 €
Kinder bis 6 Jahre: Eintritt frei
Für Sonderausstellungen gelten
gesonderte Preise.
Gruppentarif ab 12 Pers., 4 € / Pers.

Führungen

Öffentliche Führung
Jeden zweiten Sonntag um 11.15 Uhr, ohne
Anmeldung, 5 € / Person zzgl. Eintritt
Gruppenführung
Information und Anmeldung unter
T +49 (0)2331.20 74 770

Service

Dieses Museum ist barrierefrei.

Essen und Trinken

Novy’s Brasserie am Museumsplatz

Ergänzende Tipps und Sehenswürdigkeiten für Ihren Aufenthalt in Hagen finden Sie auch unter
www.ruhr-tourismus.de/hagen

Karte

Parken

Navigationsinformation: Hochstraße 73.

Anbindung ÖPNV

Haltestelle »Sparkassen-Karree / Stadtmitte«,
ab Hagen Hbf. mit Bus-Linien
510 – 520, 524, 541, 542, 547