Auf dem Weg zur Avantgarde – Die Künstlergruppe „junger westen“. Eine Hommage zum siebzigsten Gründungsjubiläum. Kunstausstellung der Ruhrfestspiele Recklinghausen 2017

Kunsthalle Recklinghausen
7. Mai bis 13. August 2017
Gustav Deppe, Hochspannung, 1952, Kunsthalle Recklinghausen

 Gustav Deppe, Hochspannung, 1952, Kunsthalle Recklinghausen

Die in der Kunsthalle Recklinghausen und im Ruhrfestspielhaus geplante Ausstellung zeichnet den Weg der Künstlergruppe aus der bildnerischen Gegenständlichkeit in die Abstraktion nach: Die Kunst als Spiegelbild einer Tabula-rasa-Situation, als man zunächst zögerlich und dann mit starker Geste neue Wege in damals noch unbekannte Gebiete der Kunst beschritt. Der Freiheit fordernde Zeitgeist der Nachkriegsjahre ließ die Abstraktion schnell zu einer künstlerischen Weltsprache werden.

Im Zentrum der Ausstellung stehen die Künstler Gustav Deppe, Thomas Grochowiak, Emil Schumacher, Heinrich Siepmann, Hans Werdehausen und Ernst Hermanns. Hinzu kommen „junge westler“ der ersten Stunde, deren künstlerische Arbeit die deutsche Kunst nach 1945 prägte, die zuletzt aber nur noch einen lockeren Kontakt zur Gruppe hielten wie Emil Cimiotti, K. O. Götz, HAP Grieshaber und Georg Meistermann. Dabei soll die Bildende Kunst auch als Spiegel ihrer Zeit begriffen werden. Der kulturelle Kahlschlag der NS-Diktatur, die Verwüstungen durch Krieg und Faschismus hatten eine Situation der Leere hinterlassen, die sich in Deutschland nur mit zeitlicher Verzögerung füllen ließ. Fotografien und schriftliche Dokumente, die Gründungsgeschichte der Ruhrfestspiele und der Kunsthalle, der europäische Gedanke, dem sich beide Institute von Beginn an verschrieben und die ersten Kontakte ins Ausland sollen im Kontext der Ausstellung die zeitgeschichtliche Folie bilden.

 

Zur Museumsseite

Weitere Ausstellungen

19. Februar bis 17. April 2017
Anton Henning. Porträts

Anton Henning. Porträts

Besucherinformationen

Kontakt

Große-Perdekamp-Straße 25-27
45657 Recklinghausen
T +49 (0)2361.50 19 35
E info(at)kunst-re.de
www.kunst-re.de

Öffnungszeiten

Di bis So, Feiertage 11 – 18 Uhr
Mo geschlossen

Eintrittspreise

5 €, ermäßigt 2,50 €
Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre:
Eintritt frei
Gruppentarif ab 10 Pers., 2,50 €/ Pers.
Jeden Samstag »Pay what You want«

Führungen

Öffentliche Führung
Sonntags um 11 Uhr
Gruppenführung
Max. 20 Personen, 55 €

Service

Museumsshop
Dieses Museum ist barrierefrei.

Essen und Trinken

Cafébar im Museum

Ergänzende Tipps und Sehenswürdigkeiten für Ihren Aufenthalt in Recklinghausen finden Sie auch unter
www.ruhr-tourismus.de/recklinghausen

Karte

Parken

Kostenpflichtige Parkplätze in der Tiefgarage
unter dem zentralen Busbahnhof.

Anbindung ÖPNV

Haltestelle »Recklinghausen Hbf.«
Die Kunsthalle liegt direkt gegenüber
dem Hauptbahnhof.