Auf Augenhöhe / eye-to-eye

Kunstmuseum Bochum
30. September bis 3. Dezember 2017
Nisrek Varhonja, ohne Titel, 2015

 Nisrek Varhonja, ohne Titel, 2015

Die Auseinandersetzung mit dem eigenen Ich, dem Status als Künstlerin oder Künstler, die Reflexion der eigenen Herkunft oder der eigenen Biografie stehen im Zentrum der Ausstellung. Die Künstlerinnen und Künstler setzen sich dabei in unterschiedlichsten Gattungen mit dieser Thematik auseinander. Mal steht ein direkter Bezug zu eigenen Person, mal stehen mehr allgemeine Fragen der Identität im Mittelpunkt der Arbeiten. Dabei dreht sich die Frage immer um eine Selbstreflexion des eigenen Status, der Stand im Leben, der geprägt ist durch Herkunft, Geschlecht, Beruf, soziales Umfeld, etc..

Die Ausstellung zeigt unterschiedliche Herangehensweisen und gestalterische Reflexionen zu den verschiedensten Momenten des Themas „Identität“. Wer bin ich? Welchen Standpunkt nehme ich in der Welt ein? Wie bin ich zu dem geworden, der/die ich bin? Wie ist mein Verhältnis zu anderen Menschen? Was ist Individualität oder wie zeigt sich diese im Alltag? Dabei treffen sich junge künstlerische Positionen von Mitgliedern des WKB und eingeladenen Gästen.

Ein Ausstellungsprojekt des Westdeutschen Künstlerbundes e.V. in Kooperation mit dem Litauischen Künstlerverband und dem Kunstmuseum Bochum.

 

Zur Museumsseite

Weitere Ausstellungen

25. November 2017 bis 4. Februar 2018
doing identity. Die Sammlung Reydan Weiss

Justine Otto, Schwestern II, 2010 © Courtesy of Justine Otto, Foto: Philip Kistner, Schwelm

doing identity. Die Sammlung Reydan Weiss

Besucherinformationen

Kontakt

Kortumstraße 147
44787 Bochum
T +49 (0)234.91 04 230
E museum(at)bochum.de
www.kunstmuseumbochum.de

Öffnungszeiten

Di, Do bis So 10 – 17 Uhr
Mi 10 – 20 Uhr
Mo geschlossen

Eintrittspreise

5 €, ermäßigt 2,50 €
Kinder u. Jugendliche bis 14 Jahre: Eintritt frei
Familienkarte 10 €
Jeden ersten Mittwoch im Monat ist der Eintritt frei.

Führungen

Öffentliche Führung
Sonntags 15 Uhr
Weitere Führungen auf Anfrage möglich.

Service

Dieses Museum ist barrierefrei.

Essen und Trinken

Cafébar im Museum

Ergänzende Tipps und Sehenswürdigkeiten für Ihren Aufenthalt in Bochum finden Sie auch unter
www.ruhr-tourismus.de/bochum

Karte

Parken

Kostenfreie Museumsparkplätze in der Goethestraße.

Anbindung ÖPNV

Haltestelle »Bochum Kunstmuseum«
ab Bochum Hbf. mit z. B. Bus-Linie 353
(Richtung Castrop-Rauxel Münsterplatz)